b2climb – 9.7.2020 in der Kletterhalle-Rosenheim

Zeig was du bewegst!

Lust auf ein Firmen- und Spaßwettkampf?
2020 freuen wir uns aber wieder auf eure Teilnahme beim b2climb!

Wir laden euch herzlich ein:

  • in mindestens 3-er Teams (maximal 9-er Teams) knifflige Kooperationsaufgaben zu lösen
  • in Euren Teams viele Punkte an der Kletter- und Boulderwand zu holen
  • euch selbst beim Klettern/Bouldern auszuprobieren und zu erleben
  • tolle Preise zu erklettern (u.a. 1/2 Tag Team-Building, u.v.m.)
  • mit eurer Teilnahme ein karitatives Projekt aus der Region Rosenheim zu unterstützen

Wer kann mitmachen:

Egal ob klettererfahren oder Anfänger – ein begeistertes Firmenteam samt Familienangehöriger und Freunde kann sich anmelden. 25 Teams können an den Start – sichert Euch also schnell einen Platz!

Der Erlös macht Klettern möglich!

Während der vergangenen vier Jahren haben wir für die Idee gearbeitet, jugendlichen Geflüchteten in der Region das Klettern zu ermöglichen. Nun ist aus einer Idee und einem Projekt eine regelmäßige Einrichtung geworden. In regelmäßigen Abständen kommt eine Klettergruppe jugendlicher Geflüchteter in die Halle nach Stephanskirchen um: Die Sprache zu lernen, Vertrauen aufzubauen, Sicherheit zu spüren und vieles mehr. Neben regionalen Stiftungen und Unternehmen haben auch die Teilnehmer durch ihre Teilnahmegebühr und Spenden vor Ort die nachhaltige Weiterführung dieses karitativen Projektes unterstützt.

In 2020 soll ein neues Projekt an den Start gebracht werden. Eine integrative Klettergruppe, bestehend aus autistischen und nicht-autistischen Kindern und Jugendlichen soll ab diesem Jahr von den Einnahmen profitieren. Die Gruppe war bereits einige Male zum Schnupperklettern und -bouldern in der Halle bei uns, möchte aber gerne öfter und regelmäßig zu uns kommen. Um die Eltern finanziell zu unterstützen, sollen die Einnahmen der Betreuung und Teilnahme dieser integrativen Klettergruppe zufließen.
Mehr Infos auch für Interessierte und Betroffene  hier

Es warten Preise auf: 

  • Die Gewinner des Wettkampfs um Schwierigkeit, Schnelligkeit und Geschick beim Klettern und bei verschiedenen Team-Challenges
  • Prämiert wird außerdem die individuellste Teamkleidung
  • Außerdem gibt es gibt eine Menge Sonderpreise – lasst Euch überraschen!

Was sonst noch wichtig ist

  • Jeder kann, keiner muss – Euer persönliches Limit ist immer gut genug.
  • Es sind keine Vorkenntnisse im Klettersport nötig. Für die Sicherheit an der Kletterwand sorgt der Veranstalter.
  • Beginn der Veranstaltung 16:30 Uhr, Einlass 14:00 Uhr.
  • Anmeldekosten 38 € je Person, incl. Begleitung durch erfahrene Trainer, Ausrüstung und Essen am Grill.
  • Jede teilnehmende Firma kann sich mit einem eigenen Stand präsentieren.

Meldet Euch für Details unter 08031-8094850 oder per E-Mail an info@kletterhalle-rosenheim.de

Wir freuen uns auf Euch

Das Orgateam  Nina & Tom mit Schirmherr Alexander Huber

Ihr habt ein eigenes Team bestehend aus 3 oder 6 Personen? Dann meldet euch gleich an:

 

Teamname
E-Mail*
Firma*
Anschrift*
Anzahl-Teilnehmer*
Ich möchte einen Info-/Werbestand aufstellen

 

Kletter-Projekt: Inklusionsklettern mit autistischen und nicht-autistischen Kindern.

Das Klettern erfordert entgegen des oft weit verbreiteten Vorurteils keine besonderen physischen Voraussetzungen und kann daher auch von den unterschiedlichsten Menschen betrieben werden.

Eine rein autistische Klettergruppe aus Kindern und Jugendlichen, bei der jeder Teilnehmer individuell ein „spezielles“ Augenmerk seitens eines Trainers/Pädagogen benötigt, würde den Rahmen eines „klassischen“ Kletterkurses sprengen. Menschen mit Autismus zeigen zum Teil funktionale und/oder strukturelle Abweichungen im Kleinhirn und benötigen daher länger als andere Menschen, bis diese Bewegungsmuster dort abgespeichert sind. Sind diese jedoch erst einmal automatisiert, können sie jederzeit und lang anhaltend abgerufen werden.

Im Herbst 2019 wurde die Idee geboren Menschen zusammenzubringen, die einfach Freude am Klettern und Bouldern haben. In dem entstandenen Kurs klettern und bouldern nun Menschen mit und ohne Autismus zusammen in einer Gruppe.
Sowohl für die Teilnehmenden Kinder und Jugendlichen als auch für die TrainerInnen spielt es dabei keine Rolle, ob jemand Autismus hat oder nicht. Die Inklusion in dieser Gruppe geschieht dabei ohne Leistungsdruck und ohne Wertung. Im Vordergrund steht der Spaß an der Bewegung  und die Verantwortung für den Kletterpartner.
Darüber hinaus ist die Klettergruppe offen, d.h. die Teilnehmenden können sich vorab jedesmal aufs Neue entscheiden, an welchem Termin sie teilnehmen wollen oder nicht (Maximale Teilnehmerzahl: 12)

Zielgruppe sind Jungen und Mädchen im Alter zwischen 6 und 13 Jahren, die gerne ungezwungen und mit viel Spaß!

Dieses 14-tägig laufende Projekt mit jeweils 6-12 Teilnehmenden möchten wir gerne finanziell mit der Teilnahme-Gebühr des b2climb 2020 unterstützen