Workshop

Beschreibung:

…noch viel Respekt vor überhängenden Wänden?
…manchmal fehlt die Kraft um zum nächsten Griff zu kommen?
…auf halber Strecke geht die Puste aus?
…Angst vor dem Stürzen?

Im diversen Workshops lernt ihr alles, was es sonst noch rund ums Klettern und Bouldern  zu wissen oder zu verbessern gibt.

Trau Dich und meldet dich gleich hier für ein Thema an, das dich interessiert.

Dauer:

1 x 3 Stunden

Mindestteilnehmerzahl:

Anmeldung auch als Einzelperson möglich, Kurs findet ab einer Teilnehmerzahl von 4 statt.

Kosten:

  • 35,- Jugendliche (12-17 Jahre), Studenten, Schüler (ab 14 auch ohne Elternteil möglich).
  • 39,- Erwachsene (ab 18 Jahre)

Jeweils inkl. Eintritt und Schuhe (falls nötig)

Do, 23.01., 18.30-21.30 Uhr
Klettertechnik, Bewegungsvielfalt

Hast du auch manchmal den Eindruck, dass Routen wenn andere sie klettern, viel einfacher aussehen, als sie sich für dich anfühlen? Oder dass du an der ein oder anderen Stelle eigentlich viel zu viel Kraft brauchst? In diesem Workshop arbeiten wir gezielt am Thema Bewegungsvielfalt: neben gezielten Übungen zum Erlernen unterschiedlicher Kletterbewegungen suchen wir nach dem richtigen Kniff für die richtige Stelle und daran, die für dich optimale Lösung für einzelne Kletterstellen zu finden.

Voraussetzung: Klettern im Vorstieg im 6. Schwierigkeitsgrad


Mo, 03.02., 19.00-21.00 Uhr

Sicher Stürzen

…du hast Angst davor ins Seil zu fallen?
…du kommst deswegen nicht richtig weiter?
…schwerer klettern, ohne die lähmende Angst vor dem Sturz ins Leere!

Sturztraining ist ein wichtiger Schritt, um schwierigere Routen on sight klettern zu können. Der Kletterer übt das richtige Fallen, der Sichernde sammelt Erfahrung mit dem Halten von Stürzen.

…das alles und noch vieles mehr wird Euch in allen Einzelheiten und mit vielen Übungshilfen beigebracht, sodass  euch am  Ende der Route nicht die Luft ausgeht.
Traut Euch und meldet euch gleich hier weiter unten an!


Mo, 03.02., 18.30-20.30 Uhr
Workshop „Baustelle Schulter“ beim Krafttreff

Schulterverletzungen sind oft ein Grund für Zwangspausen beim Klettern und können mitunter sehr langwierig sein.
In diesem Workshop „Baustelle Schulter“ lernt man sowohl Schulterverletzungen vorzubeugen als auch Verletzungen mit gezielten Übungen effizienter auszuheilen. Leiter der Veranstaltung ist unser Andi Kagerl, der mit seiner Trainer-C Ausbildung im Bereich Leistungssport sowie als Stützpunkttrainer für den Bergsportfachverband Bayern genau der Richtige für dieses sensible Thema ist und euch eine perfekte Betreuung garantiert.


Mo, 10.02., 18.30-20.30 Uhr
Workshop „Baustelle Schulter“ beim Krafttreff


Sa, 14.03., 10.00-13.00 Uhr
Klettern im Überhang

Der Vorstieg klappt schon ganz gut aber immer wenn es schräg wird verbrauchst Du zu viel Kraft oder hast Bedenken wie Du Dich da überhaupt festhalten sollst?

Wir lernen das „Eindrehen“ an den richtigen Stellen anzuwenden, das „Verspannen“ in Griffen und Tritten und eigentlich alles um im überhängenden Gelände kraftsparend und locker unterwegs zu sein.

Nach diesem Workshop ist der Überhang nur ein weiteres Element einer interessanten Kletterroute, auf das man sich sogar auch freuen kann.

Voraussetzung: sicheres Vorsteigen im 5-6 Schwierigkeitsgrad


Di, 21.04., 19.00-22.00 Uhr
Kraftsparend Klettern in der Senkrechten

Ihr klettert im Vorstieg etwa im 5. Schwierigkeitsgrad, seid aber oft schon nach vier oder fünf Routen mit eurer Armkraft am Ende? Dann seid ihr in diesem Workshop richtig: Mit gezielten Übungen zum präzisen Greifen und Treten, zu Trittwechsel sowie Körperschwerpunktverlagerung lernt ihr Techniken kennen, die euch helfen, in der Kletterroute möglichst kraftsparend unterwegs zu sein und so vielleicht auch den Sprung in den nächsten Schwierigkeitsgrad zu schaffen.


Mo, 11.05., 19.00-21.00 Uhr
Kletterspezifisches Aufwärmen und Dehnen

Beweglichkeit ist neben Kraft die Grundlage für erfolgreiches Klettern. Zur Verbesserung und Erhaltung der Mobilität aller Muskeln ist regelmäßiges Dehnen als Bestandteil des Klettertrainings sinnvoll und notwendig. Denn adäquates Stretching optimiert die Leistung der Muskeln, verbessert die Beweglichkeit, beugt Muskelkater vor und verringert das Verletzungsrisiko beim Klettern.

Ziel des Dehnens ist also Verletzungsprophylaxe und die Verbesserung der Beweglichkeit. Wie lange und wie intensiv man dehnt, hängt vom Zeitpunkt ab.

In diesem Workshop könnt ihr diverse Übungen und euern Körper neu entdecken…


Mi, 10.06., 18.00-21.00 Uhr
Bodennahes Sichern

Ihr fühlt Euch auf den ersten Metern einer Route unwohl, weil Ihr nicht genau wisst was Euch und Euren Sicherungspartner bei einem Sturz erwartet? Wir nehmen  Euch die Angst, indem wir Euch Möglichkeiten zeigen das Risiko eines Bodensturzes oder harten Zusammenpralls zu vermeiden. Das Erlernen der richtigen Maßnahmen und ein Falltraining ergänzen diesen Workshop.


Di, 21.07., 19.00-22.00 Uhr
Klettertechnik, Bewegungsvielfalt 

Hast du auch manchmal den Eindruck, dass Routen wenn andere sie klettern, viel einfacher aussehen, als sie sich für dich anfühlen? Oder dass du an der ein oder anderen Stelle eigentlich viel zu viel Kraft brauchst? In diesem Workshop arbeiten wir gezielt am Thema Bewegungsvielfalt: neben gezielten Übungen zum Erlernen unterschiedlicher Kletterbewegungen suchen wir nach dem richtigen Kniff für die richtige Stelle und daran, die für dich optimale Lösung für einzelne Kletterstellen zu finden.

Voraussetzung: Klettern im Vorstieg im 6. Schwierigkeitsgrad


So, 23.08., 18.00-21.00 Uhr
die Standardbewegung, Grundlage jeder Klettertechnik

Vorbereiten – Auslösen – Abschließen: Seit einigen Jahren kennt das Sportklettern die «Standardbewegung» als Referenz-Technik oder Kernbewegung.

Die Standardbewegung besteht aus einer Vielzahl von Teilbewegungen, die du in unserem Workshop kennenlernst wie z.B. Nachgeben & Entkoppeln (langer Arm), Treten, 2 Hände und 2 Füße, Drüber und Rauf , Greifen auf´s erste Mal.


So, 20.09., 09.00-12.00 Uhr
Dynamisches Sichern vom Stürzen

…du hast Angst davor ins Seil zu fallen?
…du kommst deswegen nicht richtig weiter?
…schwerer klettern, ohne die lähmende Angst vor dem Sturz ins Leere!

Sturztraining ist ein wichtiger Schritt, um schwierigere Routen on sight klettern zu können. Der Kletterer übt das richtige Fallen, der Sichernde sammelt Erfahrung mit dem Halten von Stürzen.


Di, 13.10., 19.00-22.00 Uhr
Klettertechnik, Körperschwerpunkt

Wie viel Kraft wir beim Weitergreifen oder Höhertreten brauchen, ob wir sauber im Gleichgewicht stehen oder zur Seite kippen („die Tür aufgeht“), hängt vor allem von der Position des Körperschwerpunkts ab. Mit gezielten Übungen zur Positionierung und Verlagerung des Körperschwerpunkts arbeiten wir In diesem Workshop an deiner Bewegungseffizienz sowie dem Bewegungsfluss.

Voraussetzung: Klettern im Vorstieg im 6. Schwierigkeitsgrad


Mo, 09.11., 19.00-21.00 Uhr
Sicher Stürzen

…du hast Angst davor ins Seil zu fallen?
…du kommst deswegen nicht richtig weiter?
…schwerer klettern, ohne die lähmende Angst vor dem Sturz ins Leere!

Sturztraining ist ein wichtiger Schritt, um schwierigere Routen on sight klettern zu können. Der Kletterer übt das richtige Fallen, der Sichernde sammelt Erfahrung mit dem Halten von Stürzen.

…das alles und noch vieles mehr wird Euch in allen Einzelheiten und mit vielen Übungshilfen beigebracht, sodass  euch am  Ende der Route nicht die Luft ausgeht.
Traut Euch und meldet euch gleich hier weiter unten an!


So, 06.12., 09.00-12.00 Uhr
Ausdauertraining für das Klettern

in diesem Workshop erfährst du wie ein spezifisches Ausdauertraining für Kletterer ausschauen soll und welche Übungen es gibt.

Vorname, Name*
E-Mail*
PLZ, Ort
Telefonnummer*
Alter*
Termine*
Ich habe die Storno- und Datenschutzbedingungen*

>> Stornobedingungen >>